Bericht Vereinsmeisterschaft 2018

Uwe Sieberg neuer Vereinsmeister des TTC Blau-Rot Walsrode
Leander Schröder siegt bei der Jugend

  

Bei den traditionell zu Beginn des Jahres ausgerichteten Vereinsmeisterschaften des TTC Walsrode konnte Uwe Sieberg am vergangenen Wochenende den begehrten Siegerpokal erringen. Zuvor hatte er in einem gut besetzten Feld im Halbfinale zunächst seinen Mannschaftskameraden Christian Eismann in drei knappen Sätzen bezwungen. Im Finale traf er dann auf Sven Nähle, der sich seinerseits im Halbfinale nach sehenswerten Punkten aus der Abwehr heraus gegen Sascha Sadowski durchgesetzt hatte. Nähle, der inzwischen für Lachendorf in der Bezirksoberliga spielt, war im Finale letztlich in vier hochklassigen Sätzen gegen Sieberg unterlegen.
In der Doppelkonkurrenz wurden ausgeglichene Doppelpaarungen ausgelost, was beim Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ zu spannenden Partien mit tollen Ballwechseln führte. Den Vereinsmeistertitel sicherten sich letztlich ungeschlagen Christian Eismann und Katharina Krüger vor Daniel Rother und Marcel Bünger sowie Sven Nähle und Justin Wegener.

Die eine Woche später ausgetragenen Jugendvereinsmeisterschaften versprachen in diesem Jahr ebenfalls ein spannendes Turnierende. Bei 13 Teilnehmer hatten sich Leander Schröder, Calvin Arp, Steven Bergmann und Niklas Bredlow bis zu den Platzierungsspielen durchschlagen. Neuer Jugendvereinsmeister ist Leander Schröder, der sich im Finale mit einem 3:0 Sieg gegen Calvin Arp durchsetzte. Den 3.Platz belegte Steven Bergmann.

Im Doppel wurden die Paarungen ausgelost. Mirco Reuter hatte mit dem Einzelvereinsmeister Leander Schröder einen guten Partner erwischt. Das Duo siegte vor Jonas Tegtmeier/Celestino Bergmann und Niklas Bredlow /Jakob Krüger.

Jugendvereinsmeisterschaft

Neuer Jugend-Vereinsmeister des TTC ist Malte Bunke. Ungeschlagen setzte er sich gegen 6 weitere Teilnehmer durch. Den 2. Platz sicherte sich Leander Schroeder vor Jonas Tegtmeier.
 
Die Doppelkonkurrenz gewannen Malte Bunke/Mirco Reuter vor Leander Schroeder/Jonas Tegtmeier und Ben Rother/Mario Cihan.
 
Hier geht es zur Galerie